Kurzrezension zu Margos Spuren von John Green

30. Juli 2013




Titel: Margos Spuren
Autor: John Green
Seiten: 336 Seiten 
Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Erscheinungsdatum: November 2011
Verlag: Deutscher Taschebuch Verlag

Kaufen? Klick!








 Klappentext:
Solange Quentin denken kann, ist Margo für ihn das begehrenswerteste Mädchen überhaupt. Doch je näher er ihr kommt, desto rätselhafter und unerreichbarer wird sie. Und dann steht Margo eines Nachts plötzlich vor seinem Fenster und bittet ihn um Hilfe: Er soll sie auf ihrem persönlichen Rachefeldzug begleiten und Freunden, die sie enttäuscht haben, einen Denkzettel verpassen. Quentin macht mit. Für eine Nacht wirft er alle Ängste über Bord. Doch am nächsten Morgen ist Margo verschwunden. Quentin sucht sie verzweifelt und findet Spuren, die ganz bewusst gestreut wurden. Um Margo zu finden, taucht er ein in ihr Universum und folgt ihr quer durch die USA. Es ist eine Reise zu einer Frau, die viel mehr ist, als er sich je erträumt hat, und zugleich ganz anders, als er je hat wahrhaben wollen.
Quelle: Amazon 

Die Tribute von Panem von Suzanne Collins

28. Juli 2013





Titel: Die Tribute von Panem, Tödliche Spiele
Autor: Suzanne Collins
Seiten: 414 Seiten 
Empfohlenes Alter: 14 bis 17 Jahre
Erscheinungsdatum: Oktober 2012

Kaufen? Klick!






Der Inhalt:
Die Spiele von Panem, auch Hungerspiele stehen vor der Tür. 24 Jugendliche treten gegeneinander in einer Arena an. Sie müssen  ums Überleben kämpfen und die anderen 23 Kandidaten umbringen. Nur einer darf überleben. Die Kandidaten, auch Tribute genannt, werden ausgelost. Als Prim, Katniss kleine Schwester gezogen wird, meldet sich Katniss freiwillig an. Sie ist sich sicher, dass sie eine der ersten ist, die sterben wird. Bevor die Spiele anfangen, wird jeder Tribut interviewt. Peeta, ein anderer Tribut gesteht in diesem Interview seine Liebe zu Katniss. Dies sorgt für grossen Wirbel. Katniss ist verwirrt und weiss nicht, was sie glauben soll. Und dann rettet Peeta auch noch Katniss Leben in der Arena.

Selection von Kiera Cass

27. Juli 2013




Titel: Selection
Autor: Kiera Cass
Seiten:  368 Seiten
Empfohlenes Alter: ab 13 Jahren
Erscheinungsdatum: Februar 2013

Kaufen? Klick!







 Der Inhalt:  
Prinz Maxon von Illeá sucht sich eine Frau! Und zwar nach einem ganz besonderes System. Alle Mädchen zwischen 16 und 20 Jahren können sich zu einer Art Casting anmelden. Dazu müssen sie nur ein Foto und einen ausgefüllten Fragebogen an das Königshaus schicken. Die 35 Mädchen die am besten für den Job als zukünftige Königin bestimmt sind, werden ins Schloss eingeladen. Ab dort an beginnt für sie ein Leben im Luxus und im Reichtum. Zwar scheidet immer mal wieder ein Mädchen aus dem Rennen aus, dieses wird aber schnell mit einem Grafen oder Fürsten verheiratet.
Aus America Singer gehört zu den 35 auserwählten Mädchen. Doch eigentlich wollte sie sich gar nicht anmelden, ihr Freund Aspen hat sie dazu gezwungen. Als sie dann tatsächlich genommen wird, ist sie wütend. Wie konnte Aspen das nur zulassen? Dennoch, sie muss ins Schloss ziehen und den Prinzen Maxon kennen lernen. America macht Maxon sofort klar, dass sie nicht in ihn verliebt ist und eher durch Zufall da ist. Schnell wird sie eine verbündete des Prinzen, sie will ihm helfen, dass Beste der anderen 34 Mädchen zu finden. Doch mit der Zeit zweifelt sie an ihren Gefühlen. Empfindet sie wirklich nichts für Prinz Maxon?

Im Herzen die Rache von Elizabeth Miles

24. Juli 2013




Titel: Im Herzen die Rache
Autor: Elizabeth Miles
Verlag: Loewe
Seiten:  380 Seiten
Empfohlenes Alter: 13 bis 16 Jahre
Erscheinungsdatum: Januar 2013

Kaufen? Klick!







Der Inhalt:  

Winter in Ascension, einer Kleinstadt in Maine. Alles wirkt ruhig, friedlich. Doch das ist nicht der Fall. Denn in Ascension haben Fehler schlimme Folgen. Auch wenn man seine Fehler bereut.

Auch Emily, genannt Em, hat etwas Schlimmes getan. Während ihre beste Freundin Gabby im Urlaub ist, freundet sich Em immer mehr mit Gabbys Freund Zach an. Heimlich ist Em schon lange in Zach verliebt und sie freut sich, dass dieser sich nun auch für sie interessiert. Dennoch weiss Em: Wenn sie Etwas mit Zach anfängt, steht ihre Freundschaft mit Gabby auf dem Spiel.

Chase lebt mit seiner Mutter in einem alten Wohnwagen. Sie haben nicht viel Geld, Chases Mutter arbeitet in einem Supermarkt. Dennoch, obwohl man es nicht denkt, gehört Chase zu den angesagteren Jungen der Schule. Sein bester Freund ist der Mädchenschwarm Zach. Doch in letzter Zeit regt sich Chase viel über seinen Freund auf. Es kam sogar soweit, dass sich die beiden wegen einer kleinen Angelegenheit prügelten. Aber nicht deshalb kann Chase nicht schlafen, er hat etwas sehr Grausames getan.

Treffpunkt Irgendwo von Thomas Fuchs

17. Juli 2013



Titel: Treffpunkt Irgendwo
Autor: Thomas Fuchs
Verlag: Arena
Seiten: 252 Seiten
Empfohlenes Alter: 12 bis 15 Jahre
Erscheinungsdatum: Januar 2012

Kaufen? Klick!












Der Inhalt:  

Jana ist mit zwei Freundinnen auf dem Weg in einen neuen Club in Berlin. Doch dann wird ihr in der S-Bahn ihr neues Handy geklaut. Von einem Punk mit Iro. Jana verfolgt dem Dieb und landet mitten in einer Auseinandersetzung der Polizei und einigen Hausbesetzern. Die Polizei nimmt an, Jana gehöre dazu und nimmt ihre Personalien auf. Als einige Zeit später eine Anzeige gegen sie im Briefkasten liegt, kann Jana es nicht fassen. Sie macht sich also auf die Suche nach dem Punk der ihr das Handy gestohlen hat. Sie möchte, dass er der für sie aussagt. Denn der Typ weiss: Sie hat nichts mit der Sache zu tun. Glücklicherweise kann dias Problem auch ohne die Aussage des Punks geklärt werden, doch dieser geht Jana nicht mehr aus dem Kopf. Jana empfindet mehr für den jungen Punk Len als sie erst zugeben will. Beiden ist klar, dass eine Beziehung fast nicht möglich ist.

Nicht Sommer, sondern Leseferien!

12. Juli 2013

In den Ferien habe ich bisher...


 ...gelesen...

...wieder gelesen...


...und nicht mehr aufgehört mit lesen! ;)

Und so werde ich es auch in den nächsten zwei Wochen die ich bei meiner Tante, meiner Oma und einigen lieben Freundinnen verbringen werde, tun. Zwei Rezensionen habe ich vorbereitet und diese werden sich innnerhalb der Zeit selber veröffentlichen. Sind das mal nicht selbstständige Rezis? :)

Wünsche euch eine gute Zeit mit vielen tollen Büchern,
eure Emma

Nichts von Janne Teller

7. Juli 2013



Titel: Nichts was im Leben wichtig ist
Autor: Janne Teller
Verlag: Hanser
Seiten: 144 Seiten
Empfohlenes Alter: 14 bis 17 Jahre
Erscheinungsdatum: 1. April 2012

Kaufen? Klick!








 Der Inhalt: 

Pierre Anthon ist überzeugt davon, dass nichts im Leben einen Wert hat. Er geht nicht mehr in die Schule und versucht auch seinen Mitschülern klar zu machen, dass alles was sie tun, sinnlos ist. Seinen Mitschülern gefällt das nicht und sie wollen ihm beweisen, dass es doch Sachen von Bedeutung gibt. Reihum muss jedes der Kinder einen wichtigen Gegenstand, bzw. etwas Wichtiges aus seinem Leben abgeben. Bei manchen sind es "nur" die neuen Schuhe, die Bowhandschuhe oder eine Angelrute. Doch die Sachen werden immer grösser und bedeutungsvoller. Das Vorhaben der Schüler läuft aus dem Ruder und die Polizei muss eingreifen. Die geopferten Sachen, die die Kinder zu einem Haufen aufgestapelt haben und ihn Berg der Bedeutung genannt haben, wird weltbrühmt. Reporter aus aller Welt kommen und am Ende will sogar ein Museum den Berg der Bedeutung kaufen. Dieser fällt jedoch einem Brand zum Opfer in dem auch Pierre Anthon ums Leben kommt.


In der Bücherei...

6. Juli 2013

eins, zwei, drei...

Nur waren es nicht drei Bücher, sondern sieben Stück.

Auf diversen Blogs habe ich gesehen, wie die Blogger ihr neu gekauften Bücher vorstellen. So etwas Ähnliches mache ich heute auch, nur sind es bei mir die in der Bücherei ausgeliehenen Bücher.

*****
 Als allererstes  habe ich Göttlich verdammt von Josephine Angelini in einem Regal entdeckt und musste es natürlich, wie könnte es auch anders sein, mitnehmen. Von diesem Buch habe ich schon viel gehört und will mir nun eine eigene Meiung dazu bilden.

Schicksalhafte Liebe, antike Fehde, göttliches Erbe Die 16-jährige Helen lebt bei ihrem Vater auf Nantucket und langweilt sich. Ihre beste Freundin Claire hofft, dass nach den Ferien endlich etwas Aufregendes passiert. Der Wunsch geht in Erfüllung, als die Familie Delos auf die Insel zieht. Alle sind hin und weg von den äußerst attraktiven Neuankömmlingen. Nur Helen spürt von Anfang an großes Misstrauen. Gleichzeitig plagen sie plötzlich düstere Albträume, in denen drei unheimliche Frauen Rache nehmen wollen. Es scheint eine Verbindung zwischen ihnen und Lucas Delos zu geben. Was dahintersteckt, erfährt Helen erst nach und nach: Lucas und sie stammen von Halbgöttern ab und sind dazu verdammt, einen erbitterten Kampf auszulösen indem sie sich ineinander verlieben Der ultimative Roman für alle "Biss"- und "Panem"-Fans - mit dem hinreißenden Sehnsuchtspaar: Helen und Lucas. Eine Highschool-Romanze mit Elementen aus der griechischen Mythologie.

 Quelle: Amazon

*****

Das Haus auf der Blumeninsel von Christiane Lind

5. Juli 2013



Titel: Das Haus auf der Blumeninsel
Autor: Christiane Lind
Verlag: Knaur
Seiten: 480 Seiten
Empfohlenes Alter: für Erwachsene
Erscheinungsdatum: Juni 2013
Kaufen? Klick!










Laura, Amelia, Emma und Grace. Dies sind die vier Hauptpersonen dieses Buches.
Die junge Engländerin Laura lebt im Jahr 2012 in München. Vor einem halben Jahr ist ihr Mann Fabian gestorben und sie macht sich verantwortlich für seinen Tod. Laura wendet sich von ihren Freundinnen ab, einzig und allein ihre Schwester Hannah bleibt bei Laura und tröstet sie. Hannah macht Laura den Vorschlag, sie solle doch für einige Wochen in das Haus auf der Blumeninsel  (Madeira) ziehen, um sich dort zu entspannen. Gesagt, getan. Laura entdeckt zusammen mit Matthew, einem Fotografen der die Blumen Madeiras fotografiert, eine alte Kiste. Diese enthält Briefe von Amelia, einer entfernten Verwandten. In ihren Briefen offenbart Amelia ihrer ungeborenen Tochter ihre Liebe.

Amelia lebte Ende der 1929er Jahre in Cornwall in England, in dem düsteren Herrenhaus Tristyans Manor. Sie ist zu dieser Zeit 15 Jahre alt. Ihr Mutter ist gestorben, ihr Vater hat wieder geheiratet. Amelia hat drei Stiefgeschwister, von denen sie die älteste, Bethany, aus tiefstem Herzen hasst. Ebenso hasst Bethany Amelia. Bethany ist die klassische Prinzessin: blond, anmutig, graziös und freundlich. Aber nicht zu Amelia. Um Amelias Leben zu ruinieren, lügt Bethany, sie erzählt Unwahrheiten und bekommt von ihren Eltern immer recht.
Knapp dreissig Jahre später, 1956, lebt Emma, eine junge Frau, im Haus auf der Blumeninsel. Glücklich, mit ihrer Tochter Grace und einer Angestellten. Doch eines Tages erhält Emma einen Brief der alles verändert: Ihre Mutter, Lady Bethany, bittet Emma und Grace, nach Tristyans Manor zu kommen. Dort verschwindet Emma spurlos und lässt Grace bei ihrer Mutter zurück ...

Ich liebe dieses Cover! Es strahlt sowohl Fröhlichkeit, als auch Geborgenheit aus. In der Mitte sieht man ein freundlich wirkendes Häuschen, darüber kann man den Titel und den Namen der Autorin lesen. In der oberen rechten Ecke findet man eine Strelitzie.

Dieses Buch ist gigantisch, anders kann man es wohl nicht beschreiben! Der Einstieg in die Geschichte ist mir sehr leicht gefallen. Ich war von Anfang an gefesselt von der bewegenden Geschichte der vier Frauen. Alles war so genau und spannend geschildert, ich konnte mir das finstere Trystians Manor, sine weiten Korridore und die grossen, ungemütlichen Räume perfekt vorstellen. Was habe ich Betahny gehasst. Ich habe Amelia verstanden und mit ihr gelitten.
Der Schreibstil war super, die Handlung und der Aufbau des Buches ebenfalls. Nur einen einzigen Kritikpunkt habe ich: Da das Buch in verschiedenen Zeiten spielt, wechselen diese von Kapitel zu Kapitel. Manchmal war es deshalb ein wenig verwirrend, wenn man z.B. voll in der Geschichte von Amelia drin war und dann ist auf einmal von Laura die Rede. Aber anders lässt sich dies wohl kaum anders lösen.
Ein wunderschöner, fesselnder Roman über Liebe und Hass, mit einem tollen Ende!

Meine Bewertung:

"Das Haus auf der Blumeninsel" bekommt 5 von 5 Punkten.







Viele liebe Grüsse, Emma
 
"Emmas Lesewiese"by Emma | Design by Mara@Design