"Kalimar - Band 1" von Robert Bielmeier

28. Dezember 2014









Titel: Kalimar
Autorin: Robert Bielmeier
Reihe: ja
Seiten: 256 Seiten
Empfohlenes Alter: ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum: Oktober 2014
Verlag:
Books on Demand
Bildquelle: Amazon

 Vier Einladungen, die seltsamer nicht sein können.
Ein geheimnisvolles Ritual.
Sechs Jugendliche brechen auf um einen Freund zu retten.
Die Prophezeiung: "Und setzt ihr nicht das Leben ein, nie wird euch das Leben gewonnen sein."
Ihr mächtigster Verbündeter: Die Liebe.


Ich war unheimlich gespannt, wie dieses Buch sein wird. Den Klappentext finde ich sehr interessant und ansprechend, ich habe aber keine Verbindung zwischen Klappentext und Cover gesehen.
Doch schon nach einigen Kapiteln habe ich bemerkt, dass ich falsch lag und das Cover sehr gut zum Buch passt. Was ich beim erstem Blick gar nicht begriffen habe: Sowohl das Cover wie auch die Rückseite bilden eine Landkarte ab. Die Landkarte von Kalimar.
Da der Klappentext ja sehr geheimnisvoll ist, verrate ich mal ein bisschen, worum es in "Kalimar" geht:

Die Zwillinge Yara und Samuel laden vier Freunde zu ihrem 16. Geburtstag ein. Auf dem Programm steht aber nicht etwa Kuchen essen, tanzen und Geschenke auspacken, nein, die Zwillinge laden zu einem Ritual ein. Das Ritual soll die Teenager nach Kalimar, in eine andere Welt, führen. Die Geburtstagsfeier ist als eine interessante und spannende Reise geplant.
Doch am Tag vor der Party verschwindet Tassilo, einer der Gäste, spurlos. Seine Schwester Elisabeth ahnt, dass das Verschwinden ihres Bruders etwas mit der mysteriösen Einladung zu tun hat.
Am nächsten Tag stellt sich heraus, dass Elisabeths Befürchtungen richtig waren. Die anderen sehen sich gezwungen, Tassilo zu retten und begeben sich auf eine gefährliche Reise nach Kalimar.

Am Anfang des Buchs werden die Protagonisten vorgestellt. Die Zwillinge haben sehr verschiedene Jugendliche eingeladen, manche total sympathisch, andere arrogant und selbstverliebt. Ihr könnt euch denken, dass die Gruppe eine sehr interessante Mischung ist. :D Schon bei dieser Vorstellung habe ich gemerkt, dass mir das Buch gefallen wird.
Die Charaktere nehmen irgendwann andere Namen an, hier sind wir schon beim einzigen Kritikpunkt, den ich habe: Wenn ein Buch viele Protagonisten hat, bin ich immer durcheinander und kann sie nicht richtig zuordnen. Doch wenn die Protagonisten dann auch noch andere Namen annehmen, bin ich komplett verwirrt. Ich brauchte meine Zeit, bis ich den Überblick wieder hatte.

Dieser erste Band ist eigentlich eine Einführung in die Geschichte. Denn das Ende kommt sehr plötzlich, genau an dem Punkt, an dem es richtig los geht. Das ist ziemlich gemein, aber zum Glück liegt der zweite Band auf meinem SuB. ;)


Das Buch hat mich durch seinen tollen Schreibstil, interessante Charaktere und eine gute Handlung überzeugt. Ich gebe 4 Punkte. :)
---

Kommentare:

  1. Huhu Emmaleinchen ♥
    Wirklich eine tolle Rezension! Deine Kritik kann ich absolut verstehen, aber es klingt auf jeden Fall interessant ^-^
    Alles Liebe,
    Jasi-Unicorn ♥

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab dem buch 3,5 gegeben aber der zweite ist sogar noch besser :)
    und tolle rezi :) mir ergings wie dir :)
    LG Anna

    AntwortenLöschen
  3. Ich wünsche dir ein frohes, gesundes und erfolgreiches Jahr 2015!

    Love,
    Christina ♥
    cinapeh.blogspot.de

    AntwortenLöschen

 
"Emmas Lesewiese"by Emma | Design by Mara@Design